Riester Fonssparplan
Menu
Grundbesitzerhaftpflichtversicherung
Jetzt informieren und erstklassige Angebote finden!
 
- Bis zu 50% sparen!
- Sicherun Sie Ihr Eigenheim!
- TOP preiswerte Tarife!
- Kostenloses Angebot einholen!
kostenloser Tarif-Vergleich ➤
   

Wann brauchen sie eine Grundbesitzerhaftpflichtversicherung?

004Als Hauseigentümer oder Grundbesitzer ist man voll verantwortlich für alle Schäden rund um das Haus oder Grundstück. Das ergibt sich aus der Gesetzeslage. Und weil man voll verantwortlich ist, dann muss man auch für hervorgerufene oder aufgetretene Schäden aufkommen. So ist es durchaus denkbar, dass jemand zu Schaden kommt, weil ein Dachziegel vom Dach fällt oder dass jemand einen Schaden erleidet, weil er wegen Eisglätte auf dem Grundstück hingefallen ist. Und genau für so etwas gibt es die Grundbesitzerhaftpflichtversicherung, die man unbedingt haben sollte. Die Grundbesitzerhaftpflicht kommt zur Leistung, wenn es Schäden gibt, die durch die unzureichende Beachtung der Verkehrssicherungspflicht oder durch die unzureichende Beachtung der Instandhaltungspflicht entstehen. Hierbei übernimmt dann die Grundbesitzerhaftpflicht dann die Wiedergutmachung des Schadens, die Prüfung der Haftungsfrage und auch Abwehr ungerechtfertigter Forderungen.

 
Denken Sie nicht nur an sich, sondern auch an die Menschen, die unter Umständen zu Schaden kommen können und an die Tatsache, dass Sie vielleicht diesen Schaden nicht selbst bezahlen können. Eine Grundbesitzhaftpflichtversicherung hilft Ihnen und steht Ihnen im Notfall zur Seite.

 

Haftpflicht ist die Verpflichtung zum Schadenersatz gegenüber Dritten. Nach den gesetzlichen Bestimmungen muss jeder für den Schaden in unbegrenzter Höhe einstehen, den er schuldhaft (d. h. fahrlässig) verursacht hat. So hat der Haus- und Grundbesitzer, der Eigentümer, Mieter, Pächter oder Nutznießer sein kann, für Schäden Dritter aufzukommen, die durch Verletzung seiner Verkehrssicherungspflichten verursacht worden sind (z. B. bauliche Mängel oder die Verletzung der Räum- und Streupflicht).

 

Versichert ist der Haus- und Grundbesitzer als natürliche oder juristische Person. Versichert sind auch alle Personen, die in seinem Auftrag im Rahmen eines Arbeitsvertrages Tätigkeiten, z. B. der Reinigung, Beleuchtung, Verwaltung und Gartenpflege, verrichten. Dieses gilt auch für Personen, die unentgeltlich für den Haus- und Grundbesitzer arbeiten.

Leistung der Versicherung

Versichert ist das Haus- und Grundstücksrisiko. Dazu gehören auch Pflanzen, Bäume und Teiche; die Verwendung von Arbeitsgeräten, wie Rasenmäher und Schneepflüge; die gesetzliche Haftpflicht des Eigentümers, die der Mieter oder Pächter vertraglich übernommen hat. Versichert sind hierbei Ansprüche aus der Verletzung von Pflichten, die dem Versicherungsnehmer obliegen. z. B. Winterdienst, bauliche Instandhaltung, Beleuchtung und Reinigung. Mitversichert sind auch Bauarbeiten im begrenztem Umfang sowie Sachschäden durch häusliche Abwässer, die im Gebäude anfallen, und Schäden durch Rückstau aus dem Straßenkanal.

Leistung bei Wohneigentümergemeinschaften

Bei Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG) ist die WEG Versicherungsnehmer. Hier ist die gesetzliche Haftpflicht aus dem gemeinschaftlichen Eigentum versichert. Mitversichert ist auch die gesetzliche Haftpflicht des Verwalters sowie Ansprüche eines Wohnungseigentümers gegen den Verwalter und/oder gegen die WEG. Ebenso gegenseitige Ansprüche von Wohnungseigentümern soweit sie im Interesse und für Zwecke der Gemeinschaft tätig waren. Hierbei bleiben Schäden am Gemeinschafts-, Sonder- und Teileigentum ausgeschlossen.