Riester-Rente wechseln
Deutschland Österreich
Immobilien-Crowdinvesting mit BERGFÜRST
Menu
 
 
 
Pfeil Laufzeit wählen, Tagesgeld vergleichen!
 
  1. 1 Monat
  2. 3 Monate
  3. 6 Monate
  4. 9 Monate
  5. 12 Monate
   
Tagesgeld - Sparen mit attraktiven Zinsen!

007Tagesgeld ist heutzutage eine besonders beliebte Kapitalanlage, bei der das Geld auf unbestimmte Zeit und mit täglicher Verfügbarkeit angelegt werden kann. Ein Tagesgeldkonto ist technisch gesehen ein Girokonto mit Guthabenverzinsung, daß jedoch nicht als Zahlungsverkehrskonto benutzt werden kann. Man kann jedoch jederzeit von seinem Tagesgeldkonto auf ein Girokonto bei der Tagesgeldbank oder auf ein bestimmtes “Referenzkonto” deutschlandweit überweisen. Technisch unterscheidet sich das Tagesgeldkonto nicht von einem Girokonto , deshalb bieten einige Banken keine extra Tagesgeldkonten an, sondern bieten eine entsprechend hohe Verzinsung des Girokontos.

Verfügbarkeit von Tagesgeldanlagen

Über das Guthaben auf einem Tagesgeldkonto kann täglich verfügt werden. Das bedeutet, dass ein Teil oder auch das gesamte Guthaben an jedem Bankarbeitstag überwiesen werden kann. Dies ermöglicht auch eine schnelle Reaktion auf Veränderungen des Leitzinses, um die Gewinne maximieren zu können. Oft ist eine Überweisung nur auf ein zuvor angegebenes Referenzkonto möglich. Vereinzelt sind auch Angebote von Instituten anzutreffen, die ein Tagesgeldkonto mit einer Bankkarte ausstatten. Mit dieser kann dann an einem Geldautomaten über das Guthaben verfügt werden.

Vorteile des Tagesgeldkontos

Pfeil blau

Tägliche Verfügbarkeit über Ihre gesammte Geldanlage.

Pfeil blau

Das Tagesgeldkonto bietet kostenlose Kontoführung.

Pfeil blau

Attraktive Habenverzinsung und somit eine hohe Rendite.

Pfeil blau

Zinsausschüttung teilweise monatlich, dadurch ein hoher Zinseszinseffekt.

Pfeil blau

Das Tagesgeldkonto bietet eine höhere Verzinsung wie das Girokonto oder Sparbuch.

Pfeil blau

Taggenaue Zinsabrchnung 30/12

Pfeil blau

Gesetzliche Einlagensicherung der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH bis 100.000,- €.

Pfeil blau Das Tagesgeldkonto kann jederzeit kostenlos gekündigt werden.

Nachteile eines Tagesgeldkontos

Pfeil blau

Variabler Zinssatz, keine Zinsgarantie bei fallenden Märkten.

Pfeil blau

Tagesgeldangebote mit höherer Verzinsung, deshalb ist der Anlagebetrag meistens beschränkt.

Pfeil blau

Das Tagesgeldkonto benötigt ein Referenzkonto, es ist nicht als Zahlungskonto benutzbar.

Zinsen und Zinssatzänderung

Die bei einem Tagesgeldkonto angegebenen Zinssätze beziehen sich üblicherweise auf ein Jahr. Je nach Anbieter werden die Zinsen in unterschiedlichen Intervallen gutgeschrieben: monatlich, quartalsweise oder jährlich. Je kürzer diese Intervalle sind, umso mehr macht sich der Zinseszins-Effekt bemerkbar. Die Höhe der Tagesgeldzinsen hängen vom Leitzins der europäischen Zentralbank ab. Die Verzinsung eines Tagesgeldkontos ist in der Regel deutlich höher als die eines Sparbuches. Dies liegt zum einen daran, dass viele Tagesgeldkonten ausschließlich als Online-Konto angeboten werden und dadurch die Verwaltungskosten sinken, die dann in Form von höheren Zinsen an den Kunden weitergegeben werden können. Viele Kreditinstitute versuchen, mit günstigen Tagesgeldkonditionen neue Kunden zu gewinnen. Die Höhe des Zinssatzes kann die Bank täglich ändern. Vereinzelt garantieren Banken Neukunden einen festgelegten Zinssatz für eine gewisse Zeit. Nach Ablauf der Garantiezusage wird das Guthaben zu dem dann üblichen Zinssatz verzinst.

Kündigung von Tagesgeldkonten

Kündigungsfristen existieren bei Tagesgeldkonten nicht, es kann täglich und über die komplette Summe verfügt werden.

Tagesgeld und Zinserträge

Kapitalerträge, so auch die Zinsen eines Tagesgeldkontos, unterliegen der Kapitalertragsteuer. Die Abgeltungssteuer wird aus den Kapitalerträgen berechnet. Sie wurde im Jahr 2009 eingeführt und als Anleger müssen Sie 25% bezahlen. Zu der Abgeltungssteuer wird noch 8% Kirchensteuer und 5,5% Solidaritätszuschlag fällig. Die Kirchensteuer und der Solidaritätszuschlag werden aus dem Abgeltungssteuerbetrag berechnet.

Tagesgeldkonto und Einlagensicherung

Das Festgeldkonto unterliegt der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH, dieser Sicherungsschutz bietet den Verbrauchern ein sicherlich einmaliges Sytem zur Absicherung Ihrer Finanzanlagen. Viele Banken haben zusätzliche Schutzmechanismen eingebaut die für Sicherheit und Stabilität sorgen. Bei einer Bankinsovenz sind Ihre Gelder gesetzlich wie folgt geschützt.

 
Gesetzliche Einlagensicherung in Euro

100% bis 100.000,- €

Gesetzliches Einlagensicherungssystem Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH

Tagesgeld oder Festgeld

Für Kapitalanleger die sich über einen längeren Zeitraum mit ihrer Geldanlage binden möchten, ist das Festgeldkonto sicherlich eine gute Alternative. Hierbei sind die Zinsen festgeschrieben und orientieren sich nicht am Kapitalmarkt. Mit unseren Festgeld Rechner finden Sie die Festgeld Testsieger.

   
Berechnung der Tagesgeldzinsen
Anlagebetrag: 10.000 €  ::  Anlagedauer: 365 Tage  ::  Zinssatz 2% p.a.  ::  taggenaue Berechnung
Zinsgutschrift 365 Tage Zinsgutschrift 90 Tage Zinsgutschrift 30 Tage
K = 10.000 € + 10.000*2*365/365*100 K = 10.000 € + 10.000*2*90/365*100 K = 10.000 € + 10.000*2*30/365*100
K = 10.000 € + 200 € K = 10.000 € + 49,32 € K = 10.000 € + 16,44 €
K = 10.200 € K = 10.049,32 € K = 10.016,44 €